CO2-Minderung durch Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung durch Einbau von LED-Leuchten

Inhalt und Ziele:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu intensiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung: Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung im Schulschwimmbad.

Austausch der vorhandenen konventionellen Beleuchtung von 1974 durch eine neue hocheffiziente LED-Beleuchtung. Zukünftig möchten wir mind. 50 % der Stromkosten, die die Beleuchtung verursacht einsparen und  zudem den CO2-Ausstroß deutlich reduzieren.

Ziel des Projektes ist die Kostenersparnis durch die sparsamen LED-Leuchten und die CO2-Einsparung durch die umweltfreundlicheren LED-Leuchten.

Die Maßnahmen werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

 

Gültigkeit Zuwendungsbescheid: 01.12.2013 - 30.09.2015

Förderkennzeichen: 03KS6967

Beteiligte Partner:

  • Projektträger Jülich
  • BMU

Technische Daten:

  • Gesamtinvestition: 56.165 EUR
  • Förderfähige Kosten: 56.165 EUR
  • Förderquote: 40 %
  • Förderbetrag: 22.466 EUR
  • Kosten für den Markt Hengersberg: 33.699 EUR
  • Jährliche Stromeinsparung: 54.419 kWh/a
  • CO2-Einsparung gesamte Laufzeit: 642 Tonnen
  • Durchschnittliche Einsparung: 64 %
  • Fördermitteleffizienz: 34,99 EUR/Tonne

Links: