Entstörung Strom/Wasser: 09901 / 93 08 -0
Entstörung Erdgas: 0941 / 280 033 55

Aktuelles

07.02.2022

Bäderanlage: Spaß mit Dino Insel und Wassertunnel (PNP vom 25.01.2022)

Text: Robert Fuchs

Im Juli 2021 hat der Marktrat Hengersberg beschlossen, das Gesamtkonzept für den Neubau des Kleinkinderbereiches inklusive Wasserspielgeräten, Außenduschen, Umbau der WC-Anlagen und dem Anbau einer Werkstatt bis zur Eröffnung der Freibadesaison Mitte Mai 2022 umzusetzen. Die Gesamtmaßnahme umfasst laut Werkleiter Alexander Eberle von den Gemeindlichen Werken 18 Einzelgewerke, die allesamt vergeben sind.

Dank der bisher milden Temperaturen konnten die Arbeiten ohne große zeitliche Abweichungen umgesetzt werden. Aktuell sind die Firmen dabei, im alten Sanitärtrakt neue WC- und Duschanlagen sowie eine Technikzentrale für die Wasseraufbereitung einzubauen. Im Freien erfolgt der Aufbau einer Stahlkonstruktion für den erweiterten Duschtrakt.

Die Kostenschätzung für die Modernisierung des Kleinkinderbereiches inklusive der Nebengewerke bezifferten Alex Eberle und Bürgermeister Christian Mayer bei einer Baustellenbesichtigung auf ca. 1,5 Millionen Euro brutto. Mit über 700000 Euro (brutto) ist das Gewerk Kinderbecken inklusive Wassertechnik die teuerste Einzelmaßnahme. Kostenträger sind die Gemeindlichen Werke und der Markt Hengersberg, der den Hauptteil der Maßnahme zu tragen hat. Eine staatliche Förderung gibt es für das Projekt nicht, was Christian Mayer als bedauerlich bezeichnet, dient doch die Badeanlage ausschließlich der Öffentlichkeit, sportlichen und schulischen Zwecken sowie Urlaubs- und Badegästen aus der Region und darüber hinaus. Gott sei Dank sei der Markt Hengersberg aufgrund der momentan guten Finanzsituation in der Lage, den Kostenanteil auch ohne fremde Hilfe schultern zu können.

Mit der Fertigstellung erhält die Freibadanlage an der Deggendorfer Straße neben dem Wellenbecken und dem 50-Meter-Schwimmbecken eine weitere Attraktion. Der neue Kinderbereich ist zweigeteilt: in eine Wasserlandschaft mit Kinderbecken, schwenkbarer Wasserkanone, Wassertunnel und Wasserigel und einer Rutsche sowie eine Dino-Insel mit Spielgeräten, deren Bodenbelag mit einem Gummigranulat ausgelegt wird. Rings um beide Bereiche sind Liege- und Sitzbereiche angeordnet, von denen die Spiel- und Wasserbereiche gut einsehbar sind.

Zurück zur Übersicht.