Breitband


Breitbandausbau in Hengersberg von 70 km Datenautobahn

 

Der Markt Hengersberg startet mit einem Spatenstich am 26. Juni 2017 das größte Tiefbauprojekt in der Geschichte des Marktes Hengersberg.

 

Für den Markt Hengersberg/Gemeindliche Werke Hengersberg wird der Tiefbau mit einer Trasse von über 70 km erstellt und 480 km Glasfaser in 254 km Leerrohre verlegt. Mit dem Förderprogramm und dem zusätzlichen Eigenausbau setzen wir auf die modernste Technologie, es werden 1.000 Gebäude mit Glasfaser bis ins Haus mit Bandbreiten > 100 Mbit pro Sekunde erschlossen. Auf dieser Infrastruktur können wir den Breitbandanforderungen der Gigabit-Gesellschaft gerecht werden.

 

Damit sichern wir den Industriestandort Hengersberg und schaffen einen wichtigen Baustein für gleichwertige Lebensverhältnisse in unserem Markt gegenüber dem Leben in der Stadt.

 

Vielen Dank an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, an den Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder, die uns mit Fördergeldern dieses Projekt ermöglicht haben.

 

Der Marktgemeinderat Hengersberg fasste die zukunftsweisenden Beschlüsse für die heutige und künftige Generation. Die Mitarbeiter des kommunalen Unternehmens, der Gemeindlichen Werke Hengersberg setzen diese Baumaßnahme mit großer Begeisterung und Pioniergeist um.

Glasfaser

Informationen zum Breitbandausbau

Seit dem Spatenstich am 26.06.2017 ist der Breitbandausbau mit Unterstützung des Bundesförderprogramms Breitband des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in der Marktgemeinde Hengersberg in vollem Gange. Der Ortsteil Altenufer ist bereits am Netz. Ebenso die Baugebiete „Rohrbergfeld 3" und „Klosterholz". Aktuell laufen Baumaßnahmen in Untersimbach/Hengersberg-Nord, im Ortsteil Buch und im Gewerbegebiet. Schritt für Schritt wird so die Marktgemeinde an das moderne Glasfasernetz angeschlossen und mit schnellem Internet versorgt.