Sehr geehrte Erdgas- und Breitbandinteressierte,


die Gemeindlichen Werke Hengersberg intensivieren ihre Aktivitäten im flächendeckenden Ausbau des Erdgasversorgungsnetzes in Schwarzach.
Geht es nach den Bestrebungen der Werkleitung, so soll in den nächsten 4 — 5 Jahren primär der Fokus auf das Mühlviertel gelenkt werden. Die entsprechende Ausbaustrategie wird derzeit bei den Gemeindlichen Werke Hengersberg entwickelt. Die daraus resultierenden Ergebnisse möchten wir allen interessierten Anwohnern in Form einer Informationsveranstaltung näherbringen.
Aus diesem Grund laden wir Sie alle recht herzlich zu diesem Informationsabend ein.
Der Informationsabend findet am Donnerstag, 06.06.2019 um 19.00 Uhr im Nothaftgewölbe, Hauptstraße 6, 94491 Hengersberg statt.
Bereits zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich berichten, dass der anvisierte Startschuss zu diesem Projekt auf Juli 2019 fällt. Im ersten Bauabschnitt, der sich über eine Ausbaulänge von ca. 550 Meter erstreckt, wird die Mühlviertelstraße bis zum Mühlweg, die Blumenstraße, der Kirchweg sowie die Franz-Würzinger-Straße erschlossen. Der nachstehende Planausschnitt illustriert dazu den anvisierten ersten Bauabschnitt.

Analog dazu erfolgt im Zuge dieser Erschließungsmaßnahme auch der Ausbau des Breitbandnetzes, die Verlegung weiterer Leerrohrinfrastrukturen für das Stromverteilnetz sowie die Sanierung des Wasserrohrleitungsnetzes. Die Wasserhausanschlüsse bleiben hiervon unberührt, diese werden an der Grundstücksgrenze an die neue Hauptwasserleitung angeschlossen.
Interessieren auch Sie sich für einen Erdgasanschluss oder einen Breitbandanschluss? Zögern Sie nicht und besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung. Alternativ freuen wir uns selbstverständlich über Ihren Anruf oder auch über Ihren direkten Weg zu uns. Gerne überzeugen wir Sie von den Vorteilen der beiden Technologien im persönlichen Gespräch.
Benötigen Sie weiterführende Informationen über Ihre zukünftigen Netzanschlüsse oder bestehen noch Fragen ihrerseits?
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Ihre Gemeindliche Werke Hengersberg